E-Mail-Marketing-Benchmark 2022

Auf welche Newsletter-Kennzahlen kommt es an? Diese und weitere Fragen werden in den Benchmarks beantwortet, die der E-Mail-Marketing-Spezialist Inxmail aus Freiburg jährlich veröffentlicht.

INXMAIL E-Mail-Marketing-Benchmark 2022

Quelle: E-Mail-Marketing-Benchmark 2022 von Inxmail

Für die E-Mail-Marketing-Benchmark 2022 analysierte Inxmail mehr als dreieinhalb Milliarden anonymisierte E-Mails aus circa 220.000  Mailings, die zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezember 2021 im DACH-Raum versendet wurden.

Erfasst wurden wichtige Newsletter-Metriken, wie:

  • Öffnungsraten
  • Klickraten
  • Versandfrequenzen
  • Bounce Rates.

Diese Benchmarks sind eine wertvolle Hilfe für alle, die die Performance ihre Newsletterkampagnen optimieren möchten. Denn die Studie präsentiert nicht nur die Ergebnisse der Newsletter-Datenanalysen. Darüber hinaus liefert sie auch Tipps und Handlungsempfehlungen für Marketer im B2B und B2C.

Da der richtige Versandzeitpunkt von Mailings erheblich zum Erfolg von E-Mail-Kampagnen beiträgt, hier vorab eine wichtige Info für E-Mail-Marketer: die B2C-Mailings, die morgens früh zwischen 3:00 und 6:00 Uhr versandt wurden und somit weit oben im Posteingang der Empfänger landeten, waren mit einer durchschnittlichen Klickrate von 4,7 Prozent besonders erfolgreich. Bei den B2B-Mailings hingegen schnitten diejenigen am besten ab, die zwischen 0:00 und 3:00 Uhr versendet wurden. Hier lag die Klickrate bei 10,5 Prozent.

Ohne Zweifel stellen Mailings und Newsletter nach wie vor einen wichtigen Touchpoint in der Customer Journey dar und sind somit ein fester Bestandteil von erfolgreichen B2C- als auch B2B-Marketingstrategien. Denn  laut dem E-Mail-Benchmarking Bericht 2022 wurden ca. ein Drittel der verschickten Mailings (30,1 Prozent) geöffnet. Dies bedeutet einen leichten Zuwachs gegenüber dem Vorjahr (29,3 Prozent).

Dabei ist wichtig zu wissen, dass das genaue Erfassen der Öffnungsraten von Mailings erschwert wird durch die im Jahre 2021 eingeführte „Mail Privacy Protection“-Funktion, die das Tracking von Öffnungen bei Nutzern von Apple Mail verhindert.

Einige weitere Erkenntnisse aus der Studie:

  • Die Versandfrequenz betrug durchschnittlich fünf Mailings pro Monat. Sie unterschied sich jedoch stark, je nach Zielgruppe der Empfänger. Während im B2B 4 Mailings pro Monat versendet wurden, sind im B2C mit 9 Mailings pro Monat mehr als doppelt so viele verschickt worden
  • Die Öffnungsrate lag bei über 30 Prozent
  • Die Klickrate lag im Durchschnitt bei 3,5 Prozent.

Die Studie E-Mail-Marketing-Benchmark 2022 liefert noch viele weitere interessante Insights, wie beispielsweise die Lesegewohnheiten abhängig von den E-Mail-Clients, oder die Bounce Rate nach Zielgruppe, Branche und Verteilergröße.

I

Studie kostenlos downloaden

Hier könnt ihr euch die INXMAIL E-Mail-Marketing Benchmark 2022 kostenlos herunterladen:
https://newsletter.inxmail.de/e-mail-marketing-benchmark.jsp

Wer gerne einen Vergleich zu den Zahlen vom Vorjahr machen möchte, findet hier die Benchmark 2021.

?

Weitere spannende Studien

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.